Über Ursula Horsten

Der Autor hat bisher keine Details angegeben.
Bisher hat Ursula Horsten, 21 Blog Beiträge geschrieben.

Fesselträgerlahmheit

Von |Juni 11th, 2022|Pferde, Osteopathie, Physiotherapie, Longieren|

Fesselträgerlahmheit, Gleichbeinlahmheit Fesselträgerlahmheiten und Gleichbeinlahmheiten beim Pferd sind anfangs schwer zu erkennen. Sie entwickeln sich schleichend, führen aber bei weiterer Belastung zu starken Schmerzen und langem Trainingsausfall. Die Ganganalyse scheint zunächst ohne besonderen Befund - außer auf einer Hand im Trab auf dem Zirkel. Da ist für das geübte Auge eine Unregelmäßigkeit der Hinterhand [...]

Erstbehandlung einer Trageschwäche

Von |April 7th, 2022|Pferde, Osteopathie, Physiotherapie|

Erstbehandlung einer Trageschwäche oder "das Pferd ist überbaut" Bereits die erste manuelle Behandlung kann einen sichtbaren Unterschied machen! Verspannungen sind schmerzhaft und können bereits bei EINER Behandlung deutlich verbessert werden. So kann man es auf den Bildern von Toby sehen, einem 13-jähriger Quarter Wallach, der bei seinen Vorbesitzern erst auf lange Wanderritte geschickt wurde [...]

Gurtzwang

Von |Februar 7th, 2022|Pferde, Osteopathie, Physiotherapie, Sattel|

Gurtzwang Im Laufe der manuellen Untersuchung und Behandlung reagieren viele Pferde ablehnend auf die Berührung an der Brust. Manche sind empfindlich auf Druck in der Gurtlage oder seitlich hinter dem Schulterblatt. Viele Kunden bestätigen mir dann, dass ihr Pferd Gurtzwang hat. Es reagiert nicht so sehr beim Auflegen des Sattels, aber deutlich abwehrend auf [...]

Cauda Equina Syndrom

Von |Juni 29th, 2021|Hunde, Craniosacrale Therapie, Osteopathie, Physiotherapie|

Cauda Equina Syndrom Eine Hundeerkrankung mit umfassenden Folgen. Vroni, eine Podenco-Schäferhundmix-Hündin, ist eigentlich kerngesund. Ihre 15 (!) Jahre würde man ihr nicht anmerken, denn Augen, Ohren, Hüften, Knie – alles top. Erst seit einem Jahr läuft sie nicht mehr am Pferd mit bei den Ausritten sondern lässt es etwas langsamer angehen. Dann kamen plötzlich [...]

Hufe in Balance bringen – Vorbeugung gegen Arthrose

Von |Mai 7th, 2020|Pferde, Hufe, Arthrose|

Schiefe Hufe führen zu Muskelverspannungen, Sehnenentzündungen, Überbeinen und Arthrose Ein Pferd läuft nur so gut wie sein schlechtester Huf. Deshalb betrachte ich die Hufe der Pferde, die ich untersuche und behandele. Dem Besitzer erkläre ich, was ich sehe und worüber er mit dem Hufbearbeiter sprechen sollte. Ich bin ein Verfechter von Barhufen wo immer [...]

Einfach nur an der Longe im Kreis traben?

Von |Dezember 5th, 2020|Pferde, Physiotherapie|

Einfach nur an der Longe im Kreis traben? Beim Antrainieren von Jungpferden – egal ob 3, 7 oder 5 Jahre alt – stellt sich heraus, dass ein Pferd NICHT von Natur aus auf dem Zirkel im Kreis laufen kann. Viele aufmerksame Remontenbesitzer ließen mich in den letzten Monaten ihre angehenden Reitpferde untersuchen. Anlass waren [...]

Älteres Pferd – was tun?

Von |August 2nd, 2021|Pferde, Arthrose, Physiotherapie, Longieren|

Älteres Pferd - was tun? Danilo, ein großer Warmblut-Wallach, steht für seine 25 Jahre gut da. Er wohnt in einem großzügigen Laufstall und wird mehrmals die Woche bewegt – ausgeritten und longiert von Besitzerin und Reitbeteiligung.  In der Box wie auf dem Foto steht er nur kurz, um in Ruhe sein Zusatzfutter zu fressen. [...]

Behandlung einer Trageerschöpfung

Von |Juli 20th, 2021|Pferde, Osteopathie, Physiotherapie, Longieren|

Behandlung einer Trageerschöpfung Abgesunken im Hals-Brust-Übergang, abgemagert und hektisch war Millie, eine 7-jährige Vollblutmix-Stute, als ich sie kennenlernte. Sie hatte gerade einiges hinter sich: Einen Transport aus England nach Bayern, eine misslungene Eingewöhnung in eine Herde, die mit einem Sturz und einer Woche in der Klinik endete, dann wieder ein Stallwechsel. Drei manuelle Behandlungen [...]

Wie steht der denn da?

Von |Mai 18th, 2021|Pferde, Osteopathie, Physiotherapie, Dry Needling|

Wie steht der denn da? Huni ist ein 30-jähriger Isländerwallach, eigentlich top fit und kerngesund. Doch seiner Besitzerin fiel auf, dass er immer öfter „balletös“ stand, wie sie das nennt - er kreuzte dabei das rechte Hinterbein hinter das linke. Auch wirkte das rechte Bein in manchen Bewegungen geschwächt. Manchmal fiel ihr auch auf, [...]

Der Weg zur langen Oberlinie

Von |Mai 23rd, 2021|Pferde, Osteopathie, Physiotherapie, Sattel|

Der Weg zur langen Oberlinie Singal, einen Arabermix, lernte ich im Dezember 2020 kennen. Er trug im Stand den Hals hoch, drückte die Brust vorne unten raus, wirkte insgesamt kurz in der Oberlinie (siehe linkes Foto). Singal ließ sich nicht gern berühren am Rumpf und an der Flanke. Verspannungen aller Rumpfträger-Muskeln und der Rumpf-Faszien [...]

Nach oben